Der Mini, einst u. heute.

 

 

Käfer u. Beetle

 

 

Fiat 500 einst u. heute

 

 

Damals und heute: 300 SL Roadster der 50er neben dem Mercedes SL 500 modernster Bauart

 

 

Lit cargo scooter

Dem Zweirad gehört die Welt.
Kommt erst die Mehrheit der chinesischen Bevölkerung ihren alten Gewohnheiten mit dem Cargo Scooter nach, dann ist auch das CO₂ Unheil aus der Welt geschafft. (Foto: Alfonso Cevola)

 

 

Lächerlich kleine Autos und ein wildes Durcheinander auf unübersichtlichen Strassen, machten einst den Charme Europas aus, zumal in den französischen, italienischen und in James Bond Filmen, unter deren Einfluss wir aufwuchsen. Amerikaner kannten Europa, wenn überhaupt nur aus dem Kino, oder von den Erzählungen der Geschäftsleute und der heimkehrenden Soldaten.

Europa zu besuchen bereitete ihnen Angst. Der nervöse, unübersichtliche Verkehr auf schmalen Strassen verursachte ungläubiges Kopfschütteln bei allen, die gemächliches Cruising mit automatischer Gangschaltung im Staßenkreuzer gewohnt waren.

Den Weltruhm als Designnation verdankt Deutschland dieser Zeit. Deutsch steht synonym für Gestaltung.

Abgesehen von den Rekordumsätzen der dt. Automobilindustrie in den USA und den neuen Schwellenländern sprechen erste Intellektuelle wie Anthony Bourdain (Frage des Geschmacks / Parts unknown) offen aus, was immer mehr Leute denken; German Engineering, die Dichter und Denker sind lange tot und die abwartende dt. Haltung neuem gegenüber ist zwar dominanter Erfolgsfaktor aber eben auch eine nicht minder dominante Entwicklungsbremse.

Die Faxmachine machte auch Rekordumsätze kurz bevor sie völlig aus dem Büroleben verschwand.

 

 

Das neue Original

Lediglich der neue Fiat 500 kann es mit seinem Original aufnehmen. Und der ist ein Italiener.

Das neue Original gibt es nicht. Ein Original bedarf seiner Tradition. Es existiert auf Grund des in das Original investierten Glaubens. Das da oben ist kaum zu glauben.