BESPRECHUNG UND FOKUSSIERUNG EINER KAMPAGNE DER BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT

 

 

dasbringtmichweiter.de

dasbringtmichweiter.de

 

 

Die erstaunliche, unerwartete, oben gezeigte Abbildung der Startseite vermittelt ihnen den ersten Eindruck, dem auch ich entsetzt erlag.

 

      Eine Warnung?
      Ein Faschingsscherz zur Altweiberfasnacht?
      Ist es Kunst oder kann es weg?

 

Auf Grund der Fernsehwerbung, die bereits seit einiger Zeit ausgestrahlt wird, wollte ich als Betroffener das digitale Angebot des Arbeitsamtes einsehen.

 

 


 

Ein in Verlegenheit und Not geratener beansprucht unmittelbare, eindeutige Instruktionen auf Grund der über die Berufsjahre abgegebenen Steuer, um sich aus der Notsituation befreien zu können.

Was liegt da näher als das Paradebeispiel eines effizienten wie eleganten Aggregators, mit der nachvollziehbaren Leistung, Europäische Arbeitsangebote mit qualitativen Arbeitssuchenden bis hin zum nachweislichen, in Echtzeit dokumentierten ersten Gespräch zusammen zu bringen?

Erst mit dem von beiden Seiten bestätigten Kontakt und dessen Dokumentation in Echtzeit hat das Arbeitsamt seinen Soll erfüllt und die Politik das notwendige getan.

 


 

 

Leute haben Probleme und Unternehmen sind dafür da Probleme zu lösen. Auch das Arbeitsamt und sein Ministerium können sich nicht der Verantwortung entziehen, denn nichts ist getan, indem die hohlen Worthülsen in die Netze verlagern werden. Eine Maschine muss her die Ergebnisse ausspuckt. Keine Webseite mit leeren Worthülsen, eine Webseite die eine Maschine ist und Ergebnisse ausspuckt.

Aggregatoren allerorts leisten das seit Jahren. Alle Ihnen bekannten Erfolge wie Amazon, Airbnb, ZVAB demonstrieren es. Warum sollte das Arbeitsamt es solchen Leistungen nicht gleich tun?

 

 

Zu ihrer Entlastung

Lassen Sie sich nicht vom ersten Eindruck der Startseite verjagen. Es erwartet Sie eine visuell aufgeräumte Webseite, die den Gewohnheiten mit den Netzen vertrauter Leute entspricht.

 

 

Menüleiste

Famose zielorientierte Menüleiste

 

 

Die Gestaltung entspricht an der Oberfläche dem internationalen Webstandard. In der Handhabung und Benutzerführung fehlt es an einer zielstrebigen Zusammenführung von Anbieter und Abnehmer und der somit zwingend notwendigen Integration von Jobbörse und intelligentem Werkzeug um das Matchmaking zu vollziehen.

 

Vignette

 

Alles das lässt sich einfach, ehrlich, mit von der Stange verfügbarem kostenlosem Handwerkszeug gestalten.

 

Vignette

 

Ohne kostenaufwendiges Handkodieren hätte ein WordPress Theme zu geringen Kosten eine ähnlich aufgeräumte Webseite zum Ergebnis gehabt, die jedoch dynamisch, als auch einfacher zu Haushalten ist und dem entspricht was unter Blog-DNA zu verstehen ist.

 

 

Standardisierte Eingabemaske für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Ein universelles, Europaweit standardisiertes Formular bzw. die entsprechende Online Eingabemaske für Arbeitgeber u. Arbeitnehmer ist auf das notwendigste reduziert und nötigt beiden Parteien maximal 3 Minuten an Zeitaufwand ab, um das Formular auszufüllen.

Tiefere Einblicke zur Persönlichkeit erhalten beide indem sie sich gegenseitig in den Netzen schlau machen. Der Arbeitgeber gibt seine Firmen-URL an, der Arbeitnehmer seine Blog URL.

Die Richtigkeit der Pflichtangaben wird wie sonst auch mittels Doppel-OPT-IN bei der Anmeldung überprüft.

 

 

Das bringt alle weiter

Mit der hier besprochenen Kampagne des Arbeitsamtes ist ein visuell passabler Anfang gemacht dem es an Funktionalität fehlt. Es muss nun die Funktionalität folgen und deren Tauglichkeit muss beständig demonstriert werden. Ein stolzes Vorzeigebeispiel für ganz Europa, das in Folge ein Paradebeispiel für Europaweites Matchmaking für die Welt zur Nachahmung abgibt.

 

Vignette

 

Der Prozess um zu Ergebnissen zu kommen muss mittels Echtzeit-Statistiken transparent gemacht, das Prozedere gekürzt, unmittelbar zu Resultaten führen und es darf nicht zu einem Malheur kommen wie bei der Krankenversicherungskampagne von US Präsident Obama.

 

Vignette

 

Die Zuständigen der Agentur für Arbeit sind aufgefordert sich das schweizer Beispiel der Mobile First Anwendung numbrs anzusehen.

Hier wird demonstriert wie funktional mit sogenannter Big Data umgegangen wird um sofort ersichtliche Resultate zu erzielen. Weitere Einblicke zum Matchmaking kann sich das Arbeitsamt ggf. bei einschlägigen lokalen Dienstleistern wie Parship.de einholen, womöglich werden hier Resultate durch Algorithmen erzielt in deren adaptive Entwicklung das Arbeitsamt dann investieren kann.

Arbeitgeber und Arbeitsuchende erfolgreich miteinander zu verbinden ist eine komplexe Aufgabe, die nur auf das wesentliche komprimiert zur vollsten Zufriedenheit beider Seiten zu lösen ist.

Hier kommen einige der in den Netzen gelernten Erfolgsprinzipen ins Spiel:

 

 

  1. Direktheit: keine Erklärungen
  2. Unmittelbarkeit: gute Gestaltung löst sich in Verhalten auf (Naoto Fukosawa)
  3. Transparenz: das Verhalten sichtbar gemacht gibt Anreiz und schafft Vertrauen
  4. Algorithmen: neue deutsche Technik hat einen Ruf zu gewinnen

 

 

Jugendlicher
 

Wiedergabe in Echtzeit


Echtzeit Statistik

Wiederein-
steiger/in

Wiedergabe in Echtzeit


Echtzeit Statistik

Über 50
 

Wiedergabe in Echtzeit


Echtzeit Statistik

 

 

Was, fast Viertausend Jugendliche haben bereits mitgemacht und davon hat über die Hälfte auch schon einen Arbeitsplatz!?

Nur ein Beispiel wie mit Echtzeit-Infografiken Benutzer von der Erfolgsbilanz motiviert werden können und wieder Vertrauen fassen in die Leistung der Bundesagentur für Arbeit.