Home > Eigenes, Geteiltes, Neue klassische Werbung > Das Bootshaus des MYC brennt ab

Das Bootshaus des MYC brennt ab

10. November 2015

 

 

Das Bootshaus
des MYC brennt ab

Vom Ostufer des Starnberger See einer Videoaufnahme von Alexander Bode entnommen.

 

 

Was übrig bleibt vom Bootshaus aus dem Jahr 1920.

Was übrig bleibt vom Bootshaus aus dem Jahr 19201

 

 

Abgebranntes MYC Bootshaus © Foto: Jaksch

Um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln wie nahe mir das geht: Die Baume im Hintergrund stehen auf dem Grundstück meiner Eltern. ©Foto: Jaksch2

 

 

Verzeihen Sie während ich abschweife, aber der Brand des Bootshauses vom Münchner Yachtclub in der Nacht auf den Samstag beschäftigt mich, wühlt er doch viele Erinnerungen auf, die mich seit meiner Kindheit tragen.

Die Bäume im Hintergrund der unteren Abbildung zu sehen, stehen bereits auf dem Grundstück der Eltern. Die von der Hitze angeschmolzene Jolle mit dem offenen Heck könnte mein Korsar sein, dem ich mein Ansehen und meine Gesundheit zu verdanken habe.

In Winternächten kletterte ich über den Zaun zu Aechters durch die Eisenpforte zum Münchner Yachtclub um einmal das Bootshaus mit seinen knarrenden Holzbalken zu durchqueren. Ein private Mutprobe zu der ich keine Begleitung brauchte.

Den Tag verbrachte ich auf dem Wasser mit der Trias des Vaters oder dem geschenkten Korsar. Die Nacht quälte ich mich mit Schopenhauer und Nietzsche herum. Bei Sturmwarnung klingelte bei den Eltern das Telefon, die Leute waren besorgt mich Windsurfen zu sehen, mit leuchtend grünen Segel das gegen den schwarzen Gewitterhimmel fluoreszierte.

 

 

Share on StumbleUpon1Tweet about this on TwitterGoogle+1Digg thisshare on Tumblr0Share on LinkedIn1Pin on Pinterest0Email to someoneShare on Facebook0