Saks Fifth Avenue Katalog, kuratiert wie ein Magazin.

Saks Fifth Avenue Katalog, kuratiert wie ein Magazin.

 

 

Als Hudson Bay im Vorjahr $2.4 Billionen hinblätterte um Saks Fifth Avenue zu kaufen, wunderten sich viele über den CEO Richard Baker. Hatte er nicht davon gehört, dass Verkaufshäuser eine Handelsidee von Gestern sind? Klar hat er, aber es kümmerte ihn nicht. Kaufhäuser machen noch immer eine Menge Geld. Er wollte das Saks Unternehmen optimieren und die ikonische Marke präservieren.

Mark Briggs mit der Erfahrung von zwei Jahrzehnten bei Harrods, dem Londoner Imperium, will die Saks Legende mit Leben füllen. Meine Empfehlung für Mark Briggs wäre die Chronik fortan in Echtzeit selbst fortzusetzen, auf dem Rücken eines offenen, responsiven Systems und zu bloggen. Briggs aber entschied sich für die gemässigtere Variante und macht aus dem Katalog ein Magazin mit erprobten Modekuratoren (siehe Abb. oben).

 

 

Ein persönlicher Einkaufsservice schließt sich Saks Register der Erneuerungen an.

Ein persönlicher Einkaufsservice schließt sich Saks Register der Erneuerungen an.

 

 

Ringsum, eine Welle von dem veränderten Verhalten der Leute angepassten Neugestaltungen, die wenig mit Mode u. Verzweiflung gemein haben, aber einen wachen Geschäftssinn anzeigen. Es ist einfach nur dumm, Magatrends zu ignorieren.

 

 

  1. Blogs werden zu Magazinen
  2. Magazine werden zu Blogs
  3. Und aus Katalogen werden Lifestyle Magazine

Quelltest von Robert Klara auf englisch lesen