Cloud Computing für Unternehmen.

 

Apple: Internationaler Business Metabolismus (IBM) für das post-digitale Zeitalter.



 
In einem älteren EIntrag, habe ich mich, für meine Leser ungewohnt, mit Bedenken gemeldet, gegenüber den Gefahren die Cloud Computing längerfristig mit sich bringt für die Demokratie und Unabhängigkeit deren Nutzniesser wir in unserem digitalen Sein sind. Selbes gilt für jede Form von hochvolumigen Aggregatoren wie Facebook, Amazon, ZVAB, StudiVZ, SchülerVZ… mmh …für jedes Profitorientiertes Unter-nehmen in den Netzen. Ob es sich relativiert wenn es so ziemlich alles betrifft? Hebt es die Bedenken dann auf und macht sie unerheblich?

War is Over

Wenn Du es willst.



 
Bedeutender als die Gründe zur Beschwerde zu beseitigen, die ich mit iPad’s verherrendem Datenaustausch habe und die Bedenken die wir alle haben, wenn ein Unternehmen unsere Daten (46 Mio. Apple Nutzer) zentral speichert, Apple’s iCloud bietet eine Passage zu einem besseren Geschäftsleben.

Ich war immer ein Kritiker von Apple’s familienfokusierter Kommunikation, wenn auch der Erfolg Apple freilich recht gibt. Nicht der Mensch ändert sich, die Systeme, die Technologien ändern sich. Ich hatte geglaubt im Macintosh die internationale Business Machiene entdeckt zu haben. Um so mehr aus Sicht der Serverseite, unternehmensweiten Perspektive. Noch nie habe ich eine IT Abteilung erlebt, in der Lage die Vorteile von OS X Server vollständig zu nutzen wie zum Beispiel die Möglichkeit eine universelle, unternehmensweite Nutzervorlage zu erstellen, die dafür sorgt, dass Neuzugänge mit allem versorgt sind was im Büro-altag an CI konformen Vorlagen von Nöten ist. Unternehmensidentität ist Apple in die Wiege gelegt und wird Firmennutzern nahegelegt und ermöglicht.



Jetzt da Apple die Verantwortung auf sich nimmt, die mit hochvolumiger Daten-speicherung einhergeht und dem damit verbundenen Risiko von Datendiebstahl, ihr iCloud bietet eine Passage zu besserer Unternehmensadministration. Synchronisierung war lange schon eine Bequemlichkeit den zahlenden mobile me Kunden vorbehalten. Sollte dem so sein, dass die Unternehmenswelt doch noch Interesse findet ihr wenig elegante Windows System für eine weit elegantere und einfacher zu handhabenden Möglichkeiten von OS X entschliessen könnte, würde der dt. Arbeitsplatz an dem wir den Grossteil unseres Lebens verbringen ein eleganterer und begehrlicherer sein.