Typografie im Web

Die schräge Wahrheit in abgespeckter Anzeige gut erzählt

24. Februar 2017 Keine Kommentare

 

 

Droga5 minimalist truth billboard for the NYTimes

Droga5’s abgespeckte Plakatwerbung für die NYTimes

 

 

Truth. NYTimes

 

 

Truth. NYTimes

 

 

 

 

schräge Wahrheit
Wahr ist, wir hören sie nicht gerne, die Wahrheit.

Die angespannte politische Klima in den USA und der Trump Verwaltung hochkarätige Angriffe auf die Medien brachten viele Medien ins Rampenlicht. Ein guter Zeitpunkt für eine Markendarstellung unter Betonung der Bedeutung des Qualitätsjournalismus.

Der Spot wir zur Austrahlung der Academy Awards zum ersten mal zu sehen sein. Derartige Medienplatzierungen kosten bis zu 2.5 Millionen Dollar.Quelltext von Tim Nuddauf englisch lesen

 

schräge Wahrheit

 

 

Relaunch eines ikonischen Foodblogs

14. Februar 2017 Kommentare ausgeschaltet

 

 

DMA moblile first

Kontrast schärft die Wahrnehmung1

 

 

DMA Ahnliche Eitrage

Frau Hammerstein, die Herausgeberin findet wieder Gefallen an ihren frühen Food Porn Aufnahmen. Wie der Tisch gedeckt und das Essen serviert wird, gehört nicht zu ihren Interessen.

 

 

Relaunch
„Die Mama denkt das Foodblogs die Märchenbücher der Erwachsenen sind.” Petra Hammerstein betreibt ihr kulinarisches Tagebuch seit sieben Jahren. Gedankt wird ihr das von einer treuen, recht umfangeichen Gefolgschaft und robuster Statistik von sicheren 3000 Seitenaufrufen. Die bewegen sich häufig auch in den Zehntausenden. Warum also etwas reparieren wenn nichts kaputt ist? Petra wollte von der Magazingestaltung weg. Sie sagt: „Ein Blog ist ein Blog und kein Magazin. Meine Leser wollen mitgenommen werden. Falls Sie ein Magazin lesen wollen, holen sie sich eins am Kiosk.”

 

 

Die Zeichnung soll helfen Petra's Beweggrund greifbar zu machen. Die Zeichnung ist Graham Roumieu entlehnt.

Die Zeichnung soll helfen Petra’s Beweggrund greifbar zu machen. Die Sensation des Normalen ist verständlicherweise nur schwer zu fassen. Die Zeichnung ist Graham Roumieu entlehnt.

 

 

Das können Sie als Besucher tun


Rezepte mit neuer Suchfunktion schneller finden

Während Sie sich für Rezepte interessieren, hilft ein Index die Suche einzugrenzen. Eine neue Suchfunktion aber bietet schon während der Sucheingabe brauchbare Ergebnisse.

Die Sucheingabe bleibt im Blickfeld solange Sie Rezepte abrollen.

 

 

Rezepte auch mit Google oder Bing als ‚rich recipe card‘ dem Suchmaschinenstandard entsprechend finden

860 Rezepte werden bis Ende 2017 Schema.org’s JSON-LD Metaddaten entsprechen. Die Mengenangaben passen sich ihrer Angabe der Portionen an. Sie können die Rezepte ausdrucken.

 

 

Rezepte abonnieren

In der Rezepterubrik können Sie Rezepte abonnieren und bekommen in Folge Rezepte ohne Erzählung zugestellt.

 

 

Blog abonnieren

Rezepte mitsamt dem Blogeintrag können Sie in der Fußleiste bestellen.


Neue Suchfunktion zeigt auch dann brauchbare Ergebnisse, wenn die Suche erfolglos ist.

Neue Suchfunktion hilft auch dann mit brauchbaren Ergebnissen wenn die Suche erfolglos ist.

 

Rezepte sind kompatibel mit Google AMP (Accelerated Mobile Pages)

Blog inkl. Rezepte abonnieren

 

 

Fußleiste mit Blog abonnieren (roter Pfeil)Der Mut andererbesuchen

Relaunch

 

 

Märchenbuch im Wartungsmodus

16. Dezember 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Der Mut anderer - Märchenbuch im Wartungsmodus

Foto: Maarten Wouters:Getty Images

 

 

Märchenbuch im Wartungsmodus

Warum lesen Menschen Food Blogs oder kaufen Kochbücher?

 

Meine Mutter wusste die Antwort: Food Blogs und auch Kochbücher sind die neuen Märchenbücher. Womit sie Recht hat.

Hellhörig wurde sie, als eine Kundin in unserem Antiquariat erzählte, dass sie sehr gerne abends Blogs lese und in Kochbüchern blättere, aber kein Ei kochen könne.

Wer in den letzten Tagen auf meinem Blog unterwegs war, wird bemerkt haben, dass gelegentlich der Wartungsmodus aktiv war. Innerhalb der nächsten Woche wird mein Blog den zweiten Relaunch erleben und ich freue mich sehr.

Durch die Überarbeitung der letzten Einträge habe ich bereits einen Vorgeschmack erhalten, der mich begeistert und ich freue mich auch sehr, mit der neuen Technologie die ältere Einträge zu aktualisieren. Fotos und Texte aber werden im Original belassen. So will es die Chronik.

Die Rezepte entsprechen jetzt dem internationalen Standard. Die Rezepte können nunmehr von Suchmaschinen gelesen werden, auch sind sie handhabbar für Sie als Abonnent. Wenn Sie Rezepte abonnieren wollen, erhalten Sie auch Rezepte in Ihrem Postfach.

Bilder werden um einiges größer und erscheinen in Gallerien. Wie es sich für ein Märchenbuch gehört.

Ich wünsche mir wie immer Begleitung. Gerne auch Rückmeldungen: Ist mir gelungen Dir mit „der Mut anderer” entgegenzukommen?

Lob und Tadel an petrahammerstein@me.com.

 

 


Webseitebesuchen

 

 


 

 

lesss.co

 

Mehr Aufmerksamkeit
auf weniger (Dinge)

 

 

Petra Hammerstein’s ikonischer Foodblog wird überholt

23. November 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Alles wird neugestaltet

 

 

Der Mut Anderer im Magazin Stil

Vorher

DMA verläßt Magazin Stil in Richtung britischer Inseln.

Nacher

 

 

Petra Hammerstein’s ikonischer Foodblog
München’s ikonischer Foodblog, wie er von Bodo Sperlein’s Londoner Büro bezeichnet wurde, wird überarbeitet.

Mit „Der Mut anderer” will Petra ihren Besuchern entgegenkommen und sie von vornherein mitnehmen. Doch wie geht das?

  • Rezepte Abonnenten sollen endlich auch Rezepte anstelle ganzer Beiträge erhalten. Die Struktur für Rezepte soll für Mensch und Maschine verwendbar sein.
  • Die „Über Mich” Rubrik ist ein arger Verhau.
  •  

     

    Schick Schock

    Nicht in die Post-Trump Schockstarre verfallen. Blos nicht Bio, blos nicht dekorativ, blos nicht klein aber fein! Petra merkt, sie muss bei ihrer Eigenart bleiben um nicht vom „Halli-Hallo-Hallöchen” der Blogosphärinnen übertönt zu werden. Was mit Food Porn Fotografie? Geld für eine neue Leica muss her.

     

     

    DMA Märchenbuch

     

     

    Märchenbuch

    Die famose Mama hat es aufgebracht, Foodblogs sind die Märchenbücher der Erwachsenen. Fantastisch, die Frau weiss in einem Satz das zu bezeichnen, wofür Marketing-Strategen die Niederschrift von Telefonbüchern benötigen!

    Stilistisch hat Jessica Walsh mit ihren Stickern ein brauchbares Geschmacksmuster vorgelegt.

     

     

     

     

     

     


    Wie von der Blogosphäre loskommen und wohin mit den Foodblogs?


     

     

    Die Menschen ziehen mit einem Mal das Grobe dem politisch korrektem vor. Eine doch immerhin willkommene Tendenz. Petra, die Frau fürs Grobe, überrascht mit der Entdeckung einer Webseite, die bereits demonstriert, wie es mit „der Mut anderer” weitergehen kann. Ob wir uns schleunigst radikalisieren sollen, darüber gibt auch die Umfrage an ihre bewunderten Leser keinen Aufschluss.

     

     

     

     

     

     

     

     


     

     

    lesss.co

     

    Mehr Aufmerksamkeit
    auf weniger (Dinge)

     

     

     

     

    Petra Hammerstein’s ikonischer Foodblog

     

     

Dominante Anzeigenplatzierung ruiniert Pitchfork’s Neugestaltung

18. November 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Gut für Thronext, schlecht für Pitchfork

Gut für Thronext, schlecht für Pitchfork

 

 

Pitchfork's tolle Logotype

Tolle Logotype
Über die Neugestaltungauf englisch lesen
Pitchfork’s Neugestaltung

 

 

Pitchfork’s Neugestaltung

 

 

Was nun?!

10. November 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Just make it verrückt

 

 

Was die Bewegung Euch Gestaltern bedeuten will

 

 

Helvetica geht in den Untergrund

Manipuliertes Twitterbild

 

 

Was nun?!
Typographen können ausatmen. Die beiden offensichtlichsten Änderungen in typografischen Tendenzen sind:

 

 

Überschriften in Versalien.
Serifen-Schriften ersetzen Sans Serifen.

 

 


Google sans serif

Erinnern Sie sich an diesen Reinfall?

 

 

Googel serif

Und wie sympathisch die berühmte Google Logotype einmal war?

 

 

 

 

Wiederkehrende Gestaltungstendenzen

Verbindliches (autoritäres) ersetzt Umschweife. Die meisten modernen Tendenzen, die zeitgenössische Mediengestalter sich wünschen, werden bestätigt. „Einfachheit“, „Direktheit“, „Lesbarkeit“ und „Benutzerfreundlichkeit“.

Wir werden sehen, ob und wie „responsive“, „zugänglich“ oder „transparent“ eine Rolle spielen werden. Ein responsives Betriebssystem sollte für jede Geschäftsfrau und für jeden Geschäftsmann eine hohe Priorität haben.

Das heißt, auch unter Trump ähneln oder entsprechen die Gestaltungstendenzen sogar denen eines Start-ups.

 

 

Europäische Gestalter hört auf und folgt dem internationalen Standard, wenn ihr ihn nicht überbieten könnt

Die Präsidentschaft von Donald Trump sendet einen Weckruf an europäische Gestalter.
Hören Sie darauf, was Ihre Kunden von Ihnen als Gestalter wollen und ignorieren Sie einiges von dem, was Ihnen Auszeichnungen, Fachzeitschriften und Experten glauben machen wollen.

 

 


Panic response by Munich radio station

 

 

(c)Die Zeit

Der Ernstfall
Panik-Antwort von der Intellektuellenzeitung.
„Die Zeit“ zeigt alle Abbildungen in Gefahrenrot getönt.

 

Was nun?!

 

 

Tränen der Llorona

3. November 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Llorona Tequila

Richtig, die digitale Kampagne kommt in gekonnt archaischem Aufzug einer Druckanzeige einher.

 

 

Tränen der Llorona
Jeff Goodby, berühmt für Milch, schlägt härtere Seiten auf mit seiner eigenen Tequila Marke.
Die Herstellung der Tränen der Lloronaund der Wert zusätzlicher kreativer Schaffensfelder

 

 

Tränen der Llorona

 

 

Einseiter aus Wien

9. September 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Prägnanter Einseiter von Peach

Prägnanter Einseiter von Peach

 

 

Einseiter

responsiver Einseiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Wiener Agentur packt alles auf die Frontseite.

Einseiter
Die Geschichte der Gründer Leonie Mayer Rieckh und Matthias Hofer, wie es zu der Hildegard Wurst Marke kam und welche Rolle der italienische Piaggio Ape in der Österreichischen Landeshauptstadt spielt. Ein responsiver Einseiter, der im wahrsten Sinne des Wortes, dem geneigten Leser entgegenkommt und tun lässt was diverse Kleinanzeigen an Nutzen charmant anpreisen. Verlockend für Millenials mit einem Hang zu Nostalgie. Alles hier geschieht im Stile auf die Titelseite gepackter, herrlich nostalgischer, hoch funktionaler Kleinanzeigen.
Webseitebesuchen

 

 

Einseiter

 

 

Wie sie dahin gekommen ist

27. Juli 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

 

 

Wie sie dahin gekommen ist
Caroline Hugall setze eine Plattform auf Squarespace auf, um wöchentliche Einblicke von anspornenden Frauen der Medien, der Kommunikationsbranche und den Künsten zu bieten.Heidi Hackemer, Gründerinvon Wolf & Wilhelmine

 

 

Wie sie dahin gekommen ist

 

 

Nein Danke, Lisa Maltby

26. Juli 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Wir können Sie nicht bezahlen  aber wir sorgen für viel Öffentlichkeit (Lisa Maltb)

Wir können Sie nicht bezahlen
aber wir sorgen für viel Öffentlichkeit

 

 

Nein Danke
Kreativer Abstieg zu Typografiegemacht von Lisa Maltby

 

 

Nein Danke