Statistik

TV ist oberster Transformer

17. Mai 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

The Seven Crystal Balls, page 49 ©Hergé

Nation wird in kurzen Intervallen von cholerischen Anfällen heimgesucht.
Quelle: The Seven Crystal Balls, page 49 ©Hergé

 

 

TV ist oberster Transformer
„E-Kommerz wies 2014, 6.5 Prozent des Einzelhandelsumsatzes aus. 96% des Video Betrachtens geschieht am Fernseher. 4% mit einem Internetgerät. In Europa und den USA, wäre es den Leuten egal wenn 92% der Marken verschwänden. Die Rate des Engagements unter Markenfreunden mit einem Facebookeintrag beträgt 7 von 10 Tausend. Bei Twitter sind es 3 von 10 Tausend. Weniger als ein Standard Werbebanner von 10 Tausend wird angeklickt. Über die Hälfte der von Marketeren bezahlten Bildschirmanzeigen können nicht betrachtet werden. Weniger als 1% der Einzelhandelsumsätze werden auf dem Handy gemacht.”

 

 

 

 

„Nur 44% des Webverkehrs stammt vom Mensch. Ein Bot-Netz kann am Tag eine Billionen digitale Ad Impressions erschwindeln. Die Hälfte der gesamten US Online Werbung. – $10 Billionen Dollar im Jahr können an solch Schwindel verloren gehen.”

Sagt wer? Bob Hoffman, den ich erst kürzlich entdeckt habe.

TV ist oberster Transformer

Webseite besuchen

 

 

 

 

Der Blog ist tot

16. Mai 2016 Kommentare ausgeschaltet

 

 

 ©Hergé' Source: englishblog.com

©Hergé

 

 


Ruhe in Frieden
Der Blog
1997-2013

 

Der Blog ist tot.

FRANCINE HARDAWAY 12.04.12 6:02 AM
Fast Company

 


 

Bloggen ist tot, lang lebe bloggen

ONUR KABADAYI Wednesday 16 July 2014 12.28 BST
The Guardian

 


 

The blog is dead, long live the blog

JASON KOTTKE DEC. 19, 2013, 8:31 A.M.
Niemann Lab

 


 

The blog is dead
Wenn Journalismus jetzt ein Prozess ist, aus kontinuierlichem aktualisieren und iterieren der Fakten eines gegebenen Ereignisses, dann lässt es sich nicht länger in einen starren Artikel packen, richtig?

 

vignette

 

2002 and 2006
Bloggen seitens US Teens halbierte sich in den Jahren 2006 und 2010 and hörte sich auf unter den Millennials, gemäss Studien seitens PewResearch.

 

vignette

 

Der Aufstieg von Sozialnetzen wie Facebook und Microblogging Plattformen Tumblr und Twitter geschah im selben Zeitraum.

 


Am 26. Februar 2011, waren über 156 Millionen Blogs online. Am 20. Februar 2014 gab es circa 172 Millionen Tumblr Blogs (2016: 291.7 Mio. In Deutschland: 12 Mio) und 75 Millionen WordPress Blogs (2016: 76.5 Mio.). In Deutschland betreiben laut der Allensbacher Computer- und Technik-Analyse 8,4 % der Internetnutzer ein eigenes Blog. Weltweit soll es (Stand: Oktober 2011) insgesamt etwa 173 Millionen Blogs geben und mindestens 200 kostenlose Blog-Anbieter.

Quelle Wikipedia

 

 

Tintin ©Hergé

©Hergé

 

 

Blogger sollen begeistert sein, nicht entmutigt. Etwa 15 Jahre nach dem Beginn des Formats, seien wir laut Kottke, bei der Essenz des Bloggen angekommen – einer hochfrequentierten, kommerziell attraktiven Plattform, deren besten Jahre noch bevorstehen.


The blog is dead

 

 

 

 

Vom unaufhörlich schrumpfenden Mittelstand

12. Dezember 2015 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Share of U.S. adult living in middle.income household is shrinking.

Der Anteil der bei mittlerem Einkommen lebenden Erwachsenen Haushalte schrumpft.


Neuer Faschismus

 

Es wird ungemütlich

Was gerade erst geschieht, ist ein historischer Wendepunkt1 in den Vereinigten Staaten. Erstmals ist die Mittelschicht kleiner als die Unter- und Oberschicht zusammengenommen.

Wenn auch die Infografik deutlich macht, wie der Mittelstand in den USA schrumpft, geschieht es mit Europa und Deutschland nicht anders. Bei verkehrten Vorzeichen allerdings. Die USA haben sich von 1950 bis 1970 in den Golden Jahren wiedergefunden. In Deutschland scheint gerade erst ein goldenes Zeitalter anzubrechen, glaubt man den vielen Rekordmeldungen und der Anerkennung das dieses Land in aller Welt geniesst.

Die Vereinigten Staaten waren nicht nur das reichste, sicherste, technologisch fortschrittlichste und das am besten ausgebildete Land, der durchschnittliche Haushalt war es auch. Damit will Haque sagen, es hatte einen in der Geschichte einmaligen sozialen Vertrag geschaffen und wirtschaftliches Wachstum wird breit unter dem Durchschnitt verteilt.

Doch dann ging es daneben, sehr daneben. Hier wie dort stagnierten die Einahmen. Durchschnittliche Haushalte hatten das Nachsehen. Sie fielen gegenüber anderen fortschrittlichen Gesellschaften in einfachen menschlichen Dingen, wie Gesundheitswesen, Bildung und Ersparnisse zurück.

Dem füge ich zu, dass der Wissenstransfer gebrochen ist, die unterlassene Selbstaktualisierung verhindert persönliches Wachstum und die bereitwillige Aufnahme neuer Technologien und Vorgehensweisen in allen notwendigen Bereichen, insbesondere solcher der Politik und Bildung.

Umair Haque, dem ich auf Medium folge, erklärt die Phasen des Phänomens, dessen Echtzeit Zeugen wir sind, mit neuem Faschismus in 3 Aufsätzen. Hier der erste.

 



Volltext von Umair Hague auf englisch lesen


 

 

 

 

Zu Ihrer Entlastung

13. Oktober 2015 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Hilfe! Wir arbeiten zuviel.

Hilfe! Wir arbeiten zuviel. Quelle1

 

 

Die meisten erfolgreichen Professionellen sind sich einig darüber das Fleiss und harte Arbeit für den Erfolg unumgänglich seien. Wir bekommen es überall zu hören.

Quatsch, auch die Natur lebt uns etwas anderes vor. Vortreffliches aus dem vielbeschworenen Sozialverhalten der Ameisen wie eine Studie der Verhaltensökologie und Sociobiology herausfand.

 

 

Arbeiterameisen Indografik Quelle: Quartz

Daten: Charbonneau & Dornhaus, Behav Ecol Sociobiol 2015 2

 

 

Um zu dieser Schlussfolgerung zu kommen, untersuchten Daniel Charbonneau und Anna Dornhaus von der Universität von Arizona, 5 Ameisenkolonien für 2 Wochen. Mit einer Kamera nahmen sie für 5 Minuten die Aktivitäten 6 Mal am Tag auf.

 

 

Warum die Ameisen nicht wie besessen arbeiten bleibt ungeklärt

Andere Forschungsergebnisse bestätigen, dass auch 50% der freilebenden Ameisen, Termiten, Wespen und sogar Bienen der Beobachtung entsprechen.

Volltext von Aushat Rathi auf englisch lesen.

 

 

Arbeitende Mütter haben erfolgreichere Töchter und mitfühlendere Söhne

24. Juni 2015 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Learning from a young age.(Reuters:Jessica Rinaldi)

Jung übt sich…(Reuters:Jessica Rinaldi)

 

 

Arbeit macht das Leben süß

Ist ein Leitspruch der aus Osttirol nach USA und Kanada ausgewandertern Hutterer, der Satz geht unnötig weiter und endet in:

 

und Faulheit stärkt die Glieder

 

Falsch, wie es Nebensätzen und Eigenschaftworte an sich haben, denn Faulheit schwächt die Glieder. Richtig, Arbeit versüßt das Leben und eine Studie der Harvard Business School bestätigt, dass früh sich übt und dass arbeitende Mütter erfolgreichere Töchter und mitfühlender Söhne haben. In meinem Leben, wurde ich immer wieder Kronzeuge, dass Töchter und Söhne selbstständiger Eltern ein noch glücklicheres Händchen besitzen und frischer im Kopf sind.

Die Lektüre von Gabriel Fisher auf englisch ist dennoch anempfohlen.

 

 

Halt den Mund und hör‘ zu

27. Mai 2015 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Clint Eastwood by Herb Ritts


Halt den Mund
und hör‘ zu.

Clint Eastwood by Herb Ritts

Clint Eastwood von Herb Ritts

 

 

Hyperstapel und die Zeit nach der Aufklärung

1. April 2015 Kommentare ausgeschaltet

 

 

Stacks of archive files in their glass cabinets remind of server stacks in the splendour of the V&A’s gallery.

Stapel von Archivdateien in ihrer Glasvitrine erinnern an Serverstapel inmitte von V&A’s Galleriepracht.

 

 

Wie kommt es, dass Bridle unsere Zeit, als Zeit nach der Aufklärung referiert, wenn wir im frühen 21. Jahrhundert, die Technologie mit uns herum tragen, die einen Anschluss and die Zeit der Aufklärung im 18. Jahrhundert möglich macht?

 

 

Ich verstehe sehr wohl, wie James Bridle mit seiner Five Eyes Installation im Londoner Victoria and Albert Museum den Auftrag erhielt.

 

 

Bridle's Five Eyes in den ausgezeichneten Tapisseriegalerien des Museums

Bridle’s Five Eyes in den prächtigen Tapisseriegalerien des Museums

 

 

Hier haben wir es: das Sichtbare und das Unsichtbare entsprechen dem gleichen Glaubenssystem, nämlich der Annahme, das alles grundsätzlich kenntlich gemacht werden kann. Wikileaks und die NSA glauben beide dasselbe: dass wenn wir alle Geheimnisse der Welt ans Licht bringen, alles in der Welt gut und richtig gemacht wird.

Das Museum und das Softwareprogramm haben die gleiche wesentliche Ontology, dass wenn die Dinge in Ordnung gebracht und sie entsprechend strukturiert werden, eine Wiedergabe produziert wird, die so perfekt ist, dass wir eine ganze Kultur darauf aufbauen können.

Vieles aber kann nicht kenntlich gemacht werden und während das Internet womöglich das Ausmaß dessen aufzeigt, was wir nicht wissen können und was unerschlossen bleibt, die nah verwandte, soziale und politische Philosophie, erklärt nicht nur, das alles kenntlich gemacht werden kann, aber das alles gleichzeitig wissentlich gemacht wird und strukturiert die Welt um eine solche Annahme, ob durch Überwachung, grosse Datenmengen, Markverherrlichung oder die Vorherrschaft des Nationalstaats. Der Fluch der Allwissenheit, der einmal Gott zugeschrieben war, wird nun tragisch in die Maschine investiert.

James Bridle’s vollständigen Eintrag auf englisch lesen.

 

 

Müllbörse

4. März 2015 Kommentare ausgeschaltet

 

 

ÜBERSCHUSSABGLEICHUNG FÜR UNTERNEHMEN
ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN

 

 

NYC SanitationNYC Sanitation

Das Space Shuttle Enterprise im Hintergrund der oberen Abbildung nicht übersehen.

 

 

Die New Yorker Müllbörse
im Schatten von Wall Street

NYC WasteMatch ist ein Austauschdienst für freie, kommerzielle Güter der Stadt New York… Ein Unternehmen entledigt sich seiner altgedienten Aktenordner, Büromöbel, Trennwände. Ein anderes braucht die Sachen dringend. Ein Umschlagplatz für Büromaterial, der, der Sanitären Organisation Ersparnisse einbringt, indem Gebrauchtes gar nicht erst in den Müll gelangt aber umgeleitet wird zu weiterem Nutzen. Trennmüll der tatsächlich auch entsorgt wird. Der Strassenfeger wird zum Makler für Unternehmensgüter. New Yorker Müllmänner erfreuen sich eines gesunden Selbstverständ-nisses und werden von der Bürgern der Stadt ähnlich geehrt wie Feuerwehrmänner.

 

 

Collaboration of MEDP, DOS and City College

Die Zusammenarbeit dreier gemeinnütziger Organisationen: MEDP, DoS und NY City College.

 

 

Nutzen-orientierte Webseiten sind fantastische Motoren

Etwas gemeinnützliches zu schaffen kann auch das Vertrauen wieder herstellen, das den Ämtern verloren gegangen ist. Auch schmälern nutzen-orientierte Webseiten die gegenwärtige Euro-technopanik.

Kaum einer der sich allen Ernstes eine Stelle seitens der Jobbörse erwartet. Warum? Der Jobbörse fehlt die Armatur zum Motor, um Stellenangebot und Arbeitssuchende nachweislich transparent auf ein Vorstellungsgespräch zusammenzubringen. Ein solcher mit Armatur versehene Motor wäre auch in der Lage Flüchtlinge mit Arbeitsplätzen Europaweit zu verkuppeln. Die Aufgabe eines Jobbörsen-Motors endet mit dem verifizierten Vorstellungstermin. Die des Arbeitssuchenden endet mit der Anstellung.

 

 

Zu Webseiten die Motoren sind, gehört ein Armaturenbrett

Deutsche Städtebehörden und Verwaltungen schöpfen das Potential der Netze nicht genügend aus. Städtische Webseiten müssen Motoren sein, deren Leistung in Echtzeit sichtbar gemacht werden damit die Leute ihren Nutzen verstehen und motiviert sind ihn für sich zu beanspruchen. Jeder Autofahrer liesst die Leistung seines Autos vom Armaturenbrett ab. Motoren brauchen Armaturen. Nutzen-orientierte Webseiten auch.

 

 

Waste Match Ergebnisse

Keine Börse ohne Ergebnisse in Echtzeit.

 

 

Waste Match fehlt es an Echzeitarmaturen

Vielleicht ein Ansporn für dt. Ämter, den Amerikanern eines voraus zu haben und nicht auf halber Strecke stehen zu bleiben. Bislang aber fehlt es an Hinweisen zu Bestrebungen, es gleichsam für Bürger und Behörden einfacher machen zu wollen. Dynamische Dienste für die es unzählige Anwendungen zu entdecken und zu realisieren gibt.

 

 

 

 

Verkaufen Sie Ihre Webseite

22. Februar 2015 Kommentare ausgeschaltet

 

 

AN- UND VERKAUF VON WEBSEITEN

 

 



Eine Gelegenheit um Webseiten, Domänen und mobile Anwendungen zu kaufen und zu verkaufen

Bildquelle

 

 

Flippa bietet Ihnen Gelegenheit dazu. Neben Webseiten wird ein schwunghafter Handel auch mit Domänen und mobilen Anwendungen betrieben.

Das deutsche Netz bieten reichlich Gelegenheit. 2012 zählte Deutschland 80.5 Millionen Einwohner. Es gibt über 8 Mio Webseiten mit der Top-Level-Domäne „.de”. Zwei Drittel von 3.6 Mio Kleinstunternehmen betreiben eine eigene Webseite.

 

Vignette

Dt. E-Kommerz kann das Brauchbarkeitsniveau anheben

 

Der rapide Zuwachs an deutschen E-Kommerz Seiten kann das dt. Niveau der Nutzbarkeit und effizientes Gestalten auf ein internationales Niveau bringen. Ohne Brauchbarkeit für den Nutzer ist mit E-Commerce kein Geld zu verdienen. An Brauchbarkeit und brauchbarer Gestaltung fehlt es hierzulande. Es wurde noch kein Dieter Rams für das dt. Netz ausgemacht.

 

 

Wann Sie Ihre Webseite verkaufen sollten

Verkaufen Sie, sowie Ihnen bei der Betreuung ihrer Webseite das Rot nicht mehr in die Wangen schiesst. Verkaufen Sie solange sie eine ausreichend hohe Anzahl an eindeutigen Besuchern oder Seitenaufrufen nachweisen können und die Zahlen sinken. Stetic hilft ihnen den Nachweis zu erbringen.

 

 

Wer Ihre Webseite kaufen sollte

Eine Neugründung, die Ihre Anzahl an Besuchern für ihren Start gut gebrauchen kann. Die Demographie muss eine passende sein.

 

 

Wie ein Geschäftsmodel mit Netzimmobilien aussehen kann

In New York waren wir mit einem jungen, jüdischen Paar befreundet, die kauften Immobilien in schlechten Gegenden auf, renovierten sie aus eigener Kraft und verkauften sie mit Gewinn.

Sie können dt. Webseiten mit profitabler Statistik kaufen, sie aus eigener Kraft effizient und elegant mit kostenlosen Mitteln von der Stange aufrüsten, dem internationalen Webstandard anpassen und mit Gewinn wieder verkaufen.

 

 

Sag es mit Deinem Tweet

6. September 2014 Kommentare ausgeschaltet

 

 




Adweek

Sag es mit Deinem Tweet

 

 

Tweet your vote for Hornbach