Münchner Autohersteller fordert Automobil-Webseitengestaltung mit Disruption heraus

BMW.com mit Lifestyle anstelle von Produkt.

BMW.com mit Lifestyle anstelle von Produkt.



Regional sites keep focus on product, product, product.

Länderseiten bleiben auf Produkt fokusiert.


Bavarian Moto Works

Bavarian Moto Works


Bayern’s Autobauer, weltbekannt für sportive Familienautos hat mit der Tradition automobiler Webseiten, Produkt und immer nur Produkt zu zeigen, gebrochen. Anstelle dessen erleben Sie auf der internationalen Markenseite passendes zu Ihren Lebensstil.

Die Bayrischen Motoren Werke sind bekannt dafür, es mit der heimatlichen Tradition zu halten. Bis hin zur bayrischen weiß-blau Raute im Logo. So nämlich stilisiert Bayern seinen von Fön heimgesuchten blauen von weissen Schäfchenwolken durchwanderten Himmel. Das BMW Akronym steht stolz und schön für „Bayrische Motoren Werke”.

Was bringt einen stolzen, die Tradition achtenden Autobauer dazu, mit der Tradition automobiler Webseiten zu brechen?

Besuchen Sie bmw.com. Sie werden keine allzuhäufige, gewohnte Aufreihung neuester Modelle zu sehen bekommen.

BMW war Markterster, die Erfahrung aus der Beobachtung des Suchverhaltens potentieller Kunden konsequent umzusetzen.

„SEO ist eben nicht die schicke, glamouröse Bilderwelt, sondern die sorgfältige Analyse von Daten.“

—Jörg Poggenpohl, Head of Digital Marketing BMW

 

Mit Ihrer Suche nach BMW X2 landen Sie nicht auf bmw.com, aber direkt auf Ihrer lokalen Länderseite für den BMW X2.

Die Länderseiten kaprizierenc sich weiterhin auf das Produkt und dessen Verkauf. Die .COM-Seite richtet sich an Ihren Lebensstil.

Poggenpohl sagt, Sie brauchen heute im digitalen Marketing einen perfekten Dreiklang aus Technologie, Inhalten und klassischem Handwerk. Vor allem Letzteres wird gerne vernachlässigt.

Macht sich der Paradigmenwechsel bezahlt?

  • Mobiler Zugriff hat sich um 27 Prozent auf 50% Gesamtauslastung erhöht.
  • Durchschnittliche Zeit auf der Website: 4 min.
  • Seitenaufrufe: 4-5 [Alexa: 2,68]
  • Besuche der Länderseiten haben sich erhöht.
  • Besuche auf bmw.com haben sich verringert.
  • Alexa Rang global: 41,913 USA: 22,232.
  • Alexa Rang, Länderseiten (de) global: 24,090, DE: 1,013

Für non-branded Suchbegriffe wie „autonomes Fahren“ hat BMW eine sportliche Pole-Position im Google-ranking noch vor Wikipedia bei der organischen Suche erreicht.

 

Quelltext von Michael Reidelauf Horizont lesen