Invertierte Psychologie

Diesel Werbung: Niemand ist perfekt. Belassen wir es dabei.

Adweek’s und Horizont’s Anzeige des Tages.

Bleib bei Deinem Makel. Niemand ist perfekt. Belassen wir es dabei.

Bleib bei Deinem Makel.
Niemand ist perfekt. Belassen wir es dabei.

 

„Niemand ist perfekt.
Belassen wir es dabei.”

Belaß die Welt mit seinen Mängel

Hübsche Arbeit einer teuren Marke



Marke:
Agentur:
Regisseur:
Webseite:


Diesel
Publicis, Italien
François Rousselet
Fuel for the flawed (Buffet.com)

Problem
Für die Jeansmarke eine Thematik finden die der breiten Masse an Jeansträgern unter die Haut geht.
Lösung
Mit invertierter Psychologie Makel thematisieren und auch jungen Jeansträgern helfen mit ihrem jeweiligen Makel klarzukommen.

 

Diesel und Publicis Italien erzählen mit ihrer #GoWithTheFlaw Kampagne greifbare Geschichten zu einem Thema von dem viele Menschen nicht loslassen können: Makel. Und dreht den Spieß dabei rum.

 

Vignette

Die grosse Idee wird zur langen Idee.
Eine gute Geschichte wird zu fortwährenden Erzählungen.
Der Spieß wird umgekehrt.

 

Vignette

 

OB als Ruin erachtete politische Fehlentscheidungen über die wir keinen Einfluß zu haben glauben, wie im Herbst die frech populistischen Antwort mit „Make Love Not Walls” auf Trump’s Forderung nach einer Grenzmauer zu Mexiko, oder der aktuellen Auflösung eigener Mängel eine grosse Idee (big idea) wird zur langen Idee (long idea).

Zu Makel, Mängelerscheinungen und Fehlern gibt es viel zu erzählen und es geschieht in Serie.

Details hierzu vonTim TheobaldQuelltext von Angela Natividadauf englisch lesen