Bleiben wir bei den lieben Gewohnheiten

Postkarten im Briefkasten von Familie oder Freunden auf Reisen vorzufinden, war ein Lebtag lang erfreulich, erhellte es doch zeitlebens den Alltag.

Was daraus geworden ist, weiß keiner so recht. Doch das Grußkartenangebot beim Touristenstand, dem Zoo- und Museumsshop ist allerorts gegenwärtig.

Grußkarten sind eine famose Geste des Entgegenkommens.

Geschäftsinhaber und Gründer müßen sich mit den Gewohnheit ihrer Kunden ohnehin vertraut machen und können die Seltenheit von Postkarten bei geringem Etat ausnutzen.

Worauf Sie als Geschäftsversender achten wollen

  • Authentizität: Der Empfänger erhält eine Postkarte als wäre sie auf dem Postamt abgefertigt worden. Inklusive echter Postkarte und Stempel.
  • Persönlich: Die Rückseite inklusive Anschrift handschriftlich ausfüllen. Ob mit Tinte, Kugelschreiber oder Bleistift.
  • Extra Haptik: Gewellte Postkarte (mittels Stanze) bei ihrer Druckerei anfordern.
  • Beschaffenheit: Papierstärke und Material einer Originalpostkarte DIN A6 Postkartenformat (14,8 x 10,5 cm).
  • Vermeiden: Keinen kommerzielle Eindruck erwecken. Auf Logo, Aufruf zu agieren, etc. verzichten.

Klassiker

Ungetested

Digitale Fertigung und Versand

  • Deutsche Post „Funcard‟: Versand national 1,90 – international 2,35 für die einzelne Karte
  • Postalo: Digitaldruck und Versand auch bei Kleinauflagen.
  • Hallmark: Stückpreis bei 50 – 500 Stück bei Standardgröße € 1,45