Babyloid ©2012 New Scientist. Alle Rechte vorbehalten.


 

Ein A.I. Baby-Bot soll Depressionen bei einsamen, alten Menschen mindern helfen

Babyloid ist ein Therapie Tamagotchi und wurde von Masayoshi Kanon, einem Professor der Chukyo Universität in Japan entwickelt.

Japan setzt auf Roboter Entwicklung und nicht wie die USA auf Interface Design.

Babyloid soll für ca. €1000 auf den Markt kommen.

Das drollige Babyloid wird wohl erst wieder belächelt werden, bevor hierzulande der Nutzen erkannt wird, mit seiner prognostizierten, ältesten Bevölkerung der Welt.


 

Gefühlsregungen versteht das Babyloid durch minimaistische Gesichtszüge auszudrücken.


 

Babypuppengesichter haben etwas unheimliches

Ein minimalisierter Ikonenkopf und eine Reihe an Lauten sollen den Beschützerinstinkt auslösen und diverse Sensoren sorgen dafür, unerwartete, nicht vorhersehbare Reaktion beim Babyloid zu initiieren.

Tests in Altersheimen haben gezeigt, dass den Probanten geholfen ist, durch aufkommendes Verantwortungsgefühl, der Beschäftigung mit Babyloid und der Illusion für etwas gebraucht zu werden.