Ben & Jerry's

 

 

Die gemeinsame Geschichte von Ben Cohen und Jerry Greenfield beginnt – nicht besonders glorreich – bereits in der High School. Beim Sportunterricht bleiben beide regelmäßig zurück und lernen sich kennen. Der eine fällt dann gleich zweimal bei der Aufnahmeprüfung fürs Medizinstudium durch, der andere hält sich mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser.

Zum Fernkurs für Eisherstellung teilen sie sich die $5 Teilnahmegebühr und bestehen mit Bravour. Im May 1987 eröffnen sie ihren ersten Scoop Shop in einer umgebauten Tankstelle in Burlington, Vermont.

Einem Interview mit Cal Fussman entnehme ich, das Ben & Jerry’s als echt empfunden wurde, da sie authentisch sein wollten (Jerry). Ben ergänzt: „und weil kein Geld für eine Werbeagentur da war.”

Nach 22 Jahren verkauften sie ihre Marke für $326 Mio an Unilever.

Auf englisch weiterlesen.

 

 

Zeichner Hugh MacLeod widmet sich dem Thema Authentizität, das er als neuen Humbug entlarvt in einem 107-seitigen PDF. Hier können Sie es auf englisch kostenlos bekommen.