Tweaked login screen

Heller, flacher und einfacher, ist das so?

 

 

Sie sind weniger herzlich willkommen.

Die Erschaffung des Feindbildes von skeuomorpher Gestaltung als das Ende der Welt für ästhetisch korrekte Kunstschulabgänger und in Folge für alle Nutzer, ging der Einführung von Jonathan Ive’s Bildschirmoberflächengesstaltung für iOS and OSX voraus und ermöglichte diese erst.

Das Feindbild skeuomorpher Gestaltung räumte die Bühne frei für Apple, um ihre hellere, flachere, and einfachere Gestaltung als das höchste der Betriebssysteme seit der Einführung des iPhone zu beanspruchen,“ während die Gesellschaft der Gestalter die neue Oberfläche als „häßlich”, „kindisch” und „inkonsistent” zu entdecken begann.

Noch vor seiner Einführung vor nur einigen Stunden, haben Benutzer und Blogger vieles was bei #ios7 inkonsistent und verwirrend ist, bereits entlarvt.

 

 

 

 

Bitte flach machen

„Ich dachte dennoch, daß Apple noch flacher hätte werden können”,“ bemerkte ein MacRumors Forumbenutzer. Er veröffentlichte auch eine optimierte Version der OS Ikonen indem er Apple Design und Farben als Vorlage nahm, nur ohne Verläufe.

 

 

flat iOS icons Image courtesy of MacRumors user cobbyco.

flat iOS icons Image courtesy of MacRumors user cobbyco.

 

 

Was dann ist noch gut an Apple’s Betriebssystem?

Die Nutzung von Konflikt auslösenden Verläufen stiftet sichtbare Verwirrung in iOS 7, aber es nicht das einzige was Verwirrung stiftet.

Es ist der Einfluss den Apple auf andere Gebiete der Gestaltung hat. Das vormals elegante Erlebnis der Apple Filmvorschauseite ist mit einem Mal, als wäre sie von Microsoft gestaltet.

Die Typografie der Apple Website mit der neuen Schrifttype für Überschriften (Helvetica Neue Ultrathin) wird mehr eine Frage der Lesbarkeit als zur Geschmacksfrage und passt nicht zur Schrifttype des Fließtexts.

Der Finder ist mit fortschreitender Automatisierung weniger benutzerfreundlich und verwirrend. Die fortgelassene Bestätigung zum sichern einer Datei verunsichert mehr als das sie die Handhabung vereinfacht. Das altvertraute „Sichern” und „Sichern als” ist zu einem mehrstufigen Prozess geworden, indem erst eine Kopie zu machen ist um sie dann unter einem anderen Namen zu sichern. Mir macht solch kleinliches Auflisten keine Freude, Betriebssysteme sollen großzügigeres Handeln ermöglichen und nicht zu kleinlichem Mäkeln verleiten.

Dafür hat Apple einen tollen parallaktischen Effekt für die iPhone Startseite eingebaut, der einen 3 dimensionalen Eindruck vermittelt und keinen Konflikt zu dem ansonsten flachen Design darstellt.

Was dann ist noch gut an Apple’s Betriebssystem?

Es ist eine höchst willkommene, sogar kostenlose, sogar notwendige Betriebsaktualisierung die schnelleres Arbeiten und flüssigere Abläufe ermöglichst. Safari stürzt nicht länger ab wie wir es von Explorer 90’s gewohnt waren. Das behäbige iPhoto reagiert weniger behäbig.

 

Auf englisch weiterlesen.

 

 

Image courtesy of Kinja.

Bildrechtge: Kinja.