Home > Neue Werbung > Risikokapitalisierung bedeutet Ausstieg, sagt Aral Balkan

Risikokapitalisierung bedeutet Ausstieg, sagt Aral Balkan

28. September 2014

 

 

Über Ello

 

 

Noch bevor Ello, das neue, wunderschöne soziale Netzwerk ohne Werbung, es über die Betaphase hinaus schafft, verabschiedet Aral Balkan sich mit einem Hinweis darauf, dass auf Ello’s „Über Uns” Seite, nicht nur das Profilbild von Gründer Paul Budnitz fehle, aber auch die $435,000 an Seed-Finanzierung seitens FreshTracks Capital, Vermont.

Sollte Balkan mit seiner Folgerung von vor zwei Tagen recht behalten, dann sind VC-Finanzierungen eine Exit-Strategie.

Eine Exit-Strategie ist unverträglich mit den Zielen, die sich Ello in seinem Manifest gesetzt hat und die unerlässliche Enttäuschung mit VC finanzierten Unternehmen nicht wert.

Weit über die Hälfte der Fernsehwerbung, die Sie hierzulande zu sehen bekommen, sind von digitalen Firmen und mit einiger Wahrscheinlichkeit VC finanziert. Ein Geschäftsmodell bei dem auf den profitablen Wiederverkauf spekuliert und mit der Vertragsunterzeichnung, der Exit-Plan unterzeichnet wird, lange bevor das Geschäftsmodel auf den Markt kommt.

Balkan’s Eintrag auf englisch lesen.

Share on StumbleUpon1Tweet about this on TwitterGoogle+0Digg thisshare on Tumblr0Share on LinkedIn1Pin on Pinterest0Email to someoneShare on Facebook0
KategorienNeue Werbung

 |  PDF Version