Produkt:

Agentur:

 

 

„Weil es drauf ankommt wie es ankommt”

Fernsehwerbung entlehnt seine Inhalte dem Sinneswandel im frühen 21. Jahrhundert, unmittelbarst den digitalen Direktiven folgend.

Deren Vor- und Nachteil ist es, Nutzbarkeit mit einer Dekade Vorsprung, lieben und hassen zu lernen.

made in munich„Weil es drauf ankommt wie es ankommt” ist Diskurspop und die wohl alles dominierende, universelle Wahrheit, mit der alles sich dem Urteil anderer ausliefert und den Zahlen das zählen überlässt.

Das Erzählen ist insofern den Marken und seinen Agenturen überlassen, inwieweit es ihnen gelingt möglichst viele zum weitererzählen zu verleiten.