Home > Eigenes, Geteiltes, Neue klassische Werbung, Reife Leistung, Transformation > „Angst, dich abzuschleppen?“

„Angst, dich abzuschleppen?“

18. Dezember 2015

 

 

Bildquelle- SodaStream GmbH

Bildquelle: SodaStream GmbH

 

 

 

„Angst, dich abzuschleppen?“

Verlässliche Weltklasse Werbung

Produkt
Marketing
Regisseur

Angst, dich abzuschleppen?

 

Angst, dich abzuschleppen?
Es tauchen zunehmend weitere Praxisbeispiele auf, mit denen Unternehmen beweisen, ein gutes Gespür für ihre Marke zu haben, als das sie die Markenführung noch einer Kreativagentur überlassen wollten.

Wozu auch? Niemand kennt seine Kunden und sein Produkt besser als der Hersteller.

Wir steuern auf einen immer freieren Markt zu. Freier oder jedenfalls frischer als es der Markt war, den wir somit zurücklassen.

Sodastream ist eine grosse, weltweit aktive Marke1, ein potenzieller Disrupteur mit der Physis und Handhabbarkeit eines bodenständigen Produktes, dass es mit den Vorzügen virtueller, digitaler Dienstleistungen aufzunehmen imstande ist: Skalierbar, Unmittelbar, dient der Bequemlichkeit.

Eine Leichtigkeit des Seins, die der von Auszeichnungen begleitete Regisseur Adalbert Wojaczek in 60 Sekunden Filmen supernormal rüberbringt. Wer aufgepasst hat, schlägt sich an die Stirn und denkt: „Das kann ich auch.”

Es ist der angewendeten Beobachtung ‚einfach machbar‘ geschuldet, das der Zombiefilm dem Publikum als authentisch vorkommt und mit Glaubwürdigkeit gedankt wird.

 

 


Mehr zum Film erfahren Sie auf about-drinks.com

Sodastream besuchen.


 

 

 

 

Boomt das Filmgeschäft schon?

Denn so allmählich werden deutsche Betriebe den Bedarf an Produkt- und Markenfilme entdecken. Ein Bedarf von mehr als 17 Millionen Betriebe will bedient werden. Der Ansturm der in den Neunziger Jahren auf Webseiten erfolgte ist heute um ein vielfaches an Bedarf größer. Zwei Tendenzen erfolgen im neuen Jahr:

  1. Mehr als 17 Millionen Betriebssysteme2 bedürfen ihrer Aktualisierung um den internationalen Standard akzeptieren zu können. Sprich 17 Mio Webseiten.
  2. Nahezu jede Webseite mit Endung .de hat Bedarf an Produkt- und Markenfilme.

 

 

Entwicklung der Domainzahl mit Endung .de
in den Jahren 1994 bis 2015


Entwicklung der Domainzahl mit Endung .de in den Jahren1994 bis 2015. Quelle Denic ©Staistika 2015

Quelle Denic ©Staistika 2015

 

 

Ich kenne mich aus im Filmgeschäft!

 

 

Überraschen habe ich mich lassen, von einer Dokureihe von Freund Frank Sauer für das Bayerische Fernsehen. Unerwartet professionelle, strukturierte und disziplinierte Beobachtungen zum deutschen Handwerk, die so garnicht dem lustigen Temperament des quirligen Unternehmerfreundes entsprechen, aber auch ohne diesen pikant, persönlichen Zusammenhang, reife Leistungen sind. Frank’s Dokureihe braucht weder Moderation noch viele Worte der von Frank’s Kamera beobachteten Hersteller, um mich in den Bann zu ziehen. Ich habe viel Übung mit TV Dokumentationen.

Eine seriöse Supernormal-Variante der TV-Produktion Frank Sauer.

 

 

Markenfilme dokumentieren Ihre Markenphilosophie

 

 

Ganz anders verhält es sich mit der Filmkunst meines wiedergewonnenen Freundes, dem Regisseur und Schriftsteller Thomas Palzer. Er ist der Meister der deutschen Sprache und weiss sich im Gegensatz zu Frank bei jeder Gelegenheit zu benehmen. Die Glaubwürdigkeit die seinen Schriftstücken entgegengebracht wird, stellt sich auch während und spätestens nach dem Filmerlebnis seiner Produktionen ein. Was er für Sie tun kann verrät er Ihnen hier.

 

 

  1. Humanaut, eine neue Agentur die sich von CP+B Mitbegründer Alex Bogusky beraten lässt entwickelte die US Werbung
  2. WordPress wird zunehmend als das Betriebssystem des Internets gehandelt (John O’Nolan)
Share on StumbleUpon1Tweet about this on TwitterGoogle+1Digg thisshare on Tumblr0Share on LinkedIn1Pin on Pinterest0Email to someoneShare on Facebook0