Breakfast for Champions

 

 

Seit 30 Jahren verkauft Petra Gebrauchtbücher im renommierten Hans Hammerstein Antiquariat in der münchener Türkenstrasse mit ihrer Mamma Maria Hammerstein. Ihr viel gelesenes kulinarisches Tagebuch, „Der Mut anderer“ mit 1361 Einträgen, 340 pro Jahr, wird seit vier Jahren veröffentlicht und produziert einen Durchschnitt von 187 Rezepten im Jahr.

Eine verlässliche Leserschaft hat sich langsam aber kontinuierlich entwickelt. 2000 Mal wird der Blog jeden Tag aufgerufen.

 

 

Vorher → Nachher

Vorher → Nachher
Vom Zeitungsformat zum Magazinformat

 

 

Jetzt haben wir ihr kulinarisches Tagebuch, dem drastisch aktualisierten, globalen Webstandard entsprechend, neugestaltet, einer zuverlässigeren mobilen Handhabung wegen.

Einseiter

Einseiter

 

DMA basiert auf dem WP Svelte Theme von Kapstadt Surfer und Entwickler Rob Hope, von Derek Clark gestaltet. Esther Nowack in Berlin meisterte die technische Anpassung.

 

 

 

 

DMA responsiv

DMA responsiv

 

 

In den vier Jahren haben Petra und ich die ausser-modische Lucinda Grande Schrifttype, die auch 10 Jahre als Apples Betriebssystemschrift diente, als besonders angenehm zu lesen empfunden und dabei die Aufmerksamkeit darauf zu lenken gelernt, was sich eignet oder auch nicht eignet für den Alltag und eine wirtschaftliche tägliche Handhabung; ohne ungewollt eine überzogene Art School Ästhetik zu fetischisieren oder mit Feuilletonisten zu fraternisieren und allzu offensichtlich betulichen Schwätzern in die Hände zu spielen.

Die Titelschrift oder Logotype für DMA, soll die Nähe zu Metzgereien reflektieren und deren ungeschlachten Gebrauch von Typografie wie auf deren Flugzetteln, Menükarten und Metzgereischildern wiedergeben.

 

 

Erik Spiekermann über die Abkehr von Lucinda Grande in iOS 7

 

 

made in munichDabei soll sich DMA auch weiterentwickeln dürfen von einem ‚authentischen‘ Tagebuchformat, Journal im Zeitungsformat zu einem aufgeräumten, großzügig und womöglich professioneller anmutenden Magazinformat.